Skip to main content

Wofür verwendet man eine Umkehrosmoseanlage?

Eine Umkehrosmoseanlage wird immer dann eingesetzt, wenn reinstes Wasser benötigt wird. Diese kurze Aussage verdeutlicht, dass diese Anlagen sowohl im industriellen, als auch im privaten Bereich verwendet werden. Wir möchten auf diese Bereiche detailliert eingehen:

Industrie und reinstes Wasser

Bei der Herstellung von Lebensmitteln oder Getränken wird regulär reinstes Wasser benötigt, das frei von allen Keimen ist. Klar, dass dieses reine Wasser dank einer Umkehrosmoseanlage produziert wird. So wird vorrangig bei der Herstellung von Bier, Wein und Milchpulver nur gereinigtes Wasser verwendet. Ebenfalls bedienen sich bereits viele Autowaschanlagen einer Umkehrosmose Anlage. Weshalb? Ganz einfach: Dieses Wasser bildet keine Schlieren oder Flecken. Somit fährt jedes Auto in einem außergewöhnlichen Glanz aus der Waschanlage wieder heraus.

Länder, die ihr Trinkwasser aus dem Meer gewinnen, bedienen sich stets Umkehrosmoseanlagen. Diese filtern das Salz aus dem Wasser, weshalb das Meerwasser überhaupt erst zu einem Trinkwasser umgewandelt wird.

Privater Bereich

Im privaten Bereich haben Umkehrosmoseanlagen schon vor vielen Jahren Einzug genommen und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Beginnen wir beim Trinkwasser, das durch eine Umkehrosmoseanlage sauber und rein wird. Eine Umkehrosmose-Anlage kann bis zu 97 Prozent aller Schadstoffe aus dem Wasser entfernen. Hierzu zählen nicht nur Chlor und Pestizide, sondern auch Hormon- und Medikamentenrückstände als auch Schimmelsporen, Bakterien und weitere krankmachende Stoffe. Aber: Das Wasser wird durch eine Wasseraufbereitungsanlage weicher und pflegt auf diese Weise jede Haut und lässt diese seidenweich werden. Es gibt jedoch wesentlich mehr Einsatzgebiete im privaten Bereich: Jeder, der in einer Region mit hartem Wasser wohnt, verwendet für seine Geräte einen Kalkschutz. Diesen kann man sich bei einem aufbereiteten Wasser sparen. Ferner verringert sich der Einsatz von Wasch- und Putzmittel, da reines Wasser zu einem sauberen Ergebnis führt. Die Folge hiervon: Jedes Mittel kann in geringerer Menge verwendet werden und schont so die Umwelt – schließlich gelangen diese Stoffe wieder in das Grundwasser.

Kaffee- und Teeliebhaber wissen, dass ein nicht gereinigtes Wasser den Geschmack der geliebten Getränke verschlechtern kann. Aus diesem Grund wäre ein gereinigtes Wasser bei jedem Kochvorgang und bei der Zubereitung von Getränken sinnvoll. Nicht zu letzt arbeitet ein Bügeleisen mit destilliertem Wasser sauberer. Wer das eigene Wasser durch eine Umkehrosmose-Anlage laufen lässt, spart sich den Kauf von destilliertem Wasser.

Wie oben bereits angesprochen, hat reinstes Wasser einen positiven Einfluss auf das Auto. Gereinigtes Wasser hinterlässt keine Flecken und Schlieren und kann aus diesem Grund in der Scheibenwaschanlage verwendet werden.

Tiere und Pflanzen freuen sich ebenfalls über gereinigtes Wasser: Pflanzen wachsen schneller, da das Umkehrosmosewasser Nährstoffe aus dem Boden zieht und an die Pflanzen abgibt.